Chronik 1997 - 2007

Januar 1998 Die E1-Jugend war das Team der Superlative, somit das beste Team des FC Holzheim. Sie gewann nicht nur gegen den 1. FC Nürnberg und das Team von SpVgg Greuther-Fürth, sondern wurde das erste mal Hallenkreismeister und nahm an der Bezirksmeisterschaft (3.) teil.

 

D2-Jugend wird auf Kreisebene Vizemeister in der Halle.

 

Mai 1998

4-tägiges Trainingslager der E-Jugend in der Jugendherberge Bayerisch Eisenstein. Spiele gegen Jugendmannschaften des SC Zwiesel 12:2, dem SV Lahm 9:1 und das legendäre Jahrhundertspiel gegen den TSV Lindberg. Zur Pause lag man bei hochsommerlichen Temperaturen schon hoffnungslos 0:5 hinten und gewann dieses Spiel trotzdem noch mit 6:5.

 

Ein Sportjugendwochenende mit D-, E- und F-Jugendturnier wurde im Juli mit insgesamt 22 teilnehmenden Jugendmannschaften organisiert. Platzierung unserer Teams: D-Jgd. 1.Platz

E-Jgd. verlor im Endspiel durch Elfmeterschießen gegen den 1.FC Nürnberg, F-Jgd. 1.Platz

 

Juni 1998 Die 1. Mannschaft beendet die Saison mit dem 7. Platz in der A-Klasse, die 2. Mannschaft erreicht unter der Leitung von J. Koller und W. Hirsch einen beachtlichen 3. Platz.

A-Jugend 8. Platz (Tore: 84:85, Punkte: 39) in der Kreisliga mit Trainer Werner Hilbich

B-Jugend 6. Platz (Tore: 55:78, Punkte: 30) in der Kreisliga mit Trainer Helmut Pätzold

C-Jugend 7. Platz (Tore: 45:69, Punkte: 32) in der Kreisliga mit Trainer Jörg Iberl

D1-Jugend 5. Platz (Tore: 79:41, Punkte: 40) in der Kreisliga mit Trainer Hermann Herzog

D2-Jugend 8. Platz (Tore: 35:82, Punkte: 9) in der Kreisgruppe mit Trainer Georghe Babin

E1-Jugend 1. Platz (Tore: 119:14, Punkte: 39) in der Kreisklasse mit Trainer Dieter Trummer / Hans-Jürgen Görlitz

E2-Jugend 3. Platz (Tore: 54:23, Punkte: 28) in der Kreisklasse mit Trainer Norbert Heinrich

E3-Jugend 6. Platz (Tore: 56:76, Punkte: 21) in der Kreisklasse mit Trainer Robert Ingerling

F1-Jugend 2. Platz (Tore: 63:27, Punkte: 35) in der Kreisklasse mit Trainer Johann + Reinhard Schneiderbauer

F2-Jugend 3. Platz (Tore: 52:16, Punkte: 25) in der Kreisklasse mit Trainer Robert Distler / Bärtl

AH wird Meister in der Kreisliga und spielt in der Bezirksrunde mit. Torschützenkönig wurde Ludwig Koller.

Kraft und Fitness Abteilung stellt einen 1. und einen 3. Platz bei den bayerischen Jugendmeisterschaften.

 

Juli 1998 Die 1. Mannschaft fährt zum Trainingslager nach Karlsbad (Tschechien) mit Trainer  Alfred Rachinger.

 

Januar 1999 Die A-Jugend schreibt Vereinsgeschichte, unter Werner Hilbich wird die A-Jugend nicht nur Kreismeister in der Halle, sondern scheitert erst im Finale der Bezirksmeisterschaft denkbar knapp mit 2:1 gegen SG Quelle Fürth.

 

 

Juni 1999 Die 1. Mannschaft schafft in der Kreisliga den 7. Platz unter Trainer "Mucki" Alfred Rachinger. Die 2. Mannschaft schafft wieder einen beachtlichen 3. Platz.

AH wird wieder Kreismeister und erreicht in der Bezirksrunde einen mehr als beachtlichen 2. Platz ohne eine einzige Niederlage.

C-Jugend wird unter Trainer Jörg Iberl sensationell Meister in der Kreisliga mit 20 Siegen, 3 Unentschieden und nur einer Niederlage und steigt somit in die Bezirksliga auf.

 

 

D1-Jugend beendet die Kreisliga mit einem hervorragendem 3. Platz und der Mannschaft wird großes Potenzial attestiert.

Die D-Jugend macht ein viertägiges Trainingscamp in Garmisch-Partenkirchen mit Spielen gegen den TSV Farchant mit 8:0, gegen die C-Jugend des FC Reutte verlor man 3:7 und gegen den 1. FC Garmisch-Partenkirchen gewann man 3:0. Dieser D-Jugend wird großes Potential attestiert.

 

Juli 1999 Jugendsportwochenende des FC Holzheim, D1-Jugend gewinnt das Turnier souverän, E1-Jugend wird 2. und die F1-Jugend verliert erst im Endspiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 2:1

Die erste Mannschaft fährt wieder ins Trainingslager nach Karlsbad (Tschechien)

 

Januar 2000 1. Mannschaft holt beim Hallenmasters in Seligenporten den 5. Platz von über 40 Mannschaften.

Die AH kommt in der Hallensaison bis ins Halbfinale.

Die Saison 1999/2000 war eine der erfolgreichsten in der Jugendarbeit des FCH. Zahlreiche Titel wurden in der Hallenrunde und in der Freifeldsaison errungen.

 

Die A-Jgd. wurde 5. In der Hallenrunde, die die C-Jgd. belegte den 3. Platz in der Hallenrunde, die D1-Jugend scheitert denkbar knapp im Siebenmeterschießen im Endspiel um die Hallenkreismeisterschaft und wurde dadurch Vizekreismeister, die E3 belegte den 3. Platz in der Hallenrunde.

 

Juni 2000 Die erste Mannschaft beendet die Kreisliga als 5., die 2. Mannschaft wird 2. Trainer Alfred Rachinger beendet nach insgesamt 4 Jahren seine Tätigkeit. Sein Nachfolger wird Werner Hilbich.

 

Die AH wird in der Punktrunde 3. und spielte wieder auf Bezirksebene eine beachtliche Rolle.

A-Jugend 2. Platz (Tore: 104:51, Punkte: 55) in der Kreisliga mit Trainer Werner Hilbich

 

B-Jugend 3. Platz (Tore: 73:48, Punkte: 44) in der Kreisliga mit Trainer Thorsten Mühlbauer und da der zweitplatzierte TSV Wolfstein verzichtete spielte das Team somit in der Relegation um den Aufstieg zur Bezirksliga

Highlight in der Jugend waren die Aufstiegsspiele zur Bezirksliga der B-Jugend. Im 1. Relegationsspiel gegen den FV Dittenheim führte das Team bereits zur Pause mit 3:0 und doch reichte es bis zum Schlusspfiff nur zu einem enttäuschenden 3:3. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann das Team dann aber auswärts das 2. Relegationsspiel beim TSV Bad Windsheim mit 3:2 und war somit in die Bezirksliga aufgestiegen.

 

C-Jugend 7. Platz (Tore: 34:53, Punkte: 29) in der Bezirksliga mit Trainer Jörg Iberl

 

D1-Jugend 3. Platz (Tore: 105:12, Punkte: 51) in der Kreisliga mit Trainer Hans-Jürgen Görlitz

D2-Jugend 9. Platz (Tore: 57:107, Punkte: 9) in der Kreisgruppe mit Trainer Norbert Heinrich

E1-Jugend 2. Platz (Tore: 44:24, Punkte: 24) in der Kreisklasse mit Trainer Herbert Biller

E2-Jugend 2. Platz (Tore: 49:19, Punkte: 21) in der Kreisklasse mit Trainer Johann Schneiderbauer

E3-Jugend 6. Platz (Tore: 74:64, Punkte: 23) in der Kreisklasse mit Trainer Richard Götz/Georg Kamper

F1-Jugend 3. Platz (Tore: 24:19, Punkte: 15) in der Kreisklasse mit Trainer Manfred Beck/Brunner

F2-Jugend 6. Platz (Tore: 15:27, Punkte: 8) in der Kreisklasse mit Trainer Ludwig Koller/Robert Distler

Die B-Jugend nahm an einem großen Hallenturnier in Bad Driburg teil und die D-Jugend führte das nun seit 4 Jahren zur Tradition gewordene 4-Tages-Trainingscamp, diesmal in Burghausen, durch.

 

Oktober 2000 Die AH veranstaltet die Saisonabschlussfeier der Senioren des Kreises Neumarkt in der kleinen Jura-Halle mit großem Programm. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, organisiert von Richard Götz und seinem Team.

 

Januar 2001 Die 1. Mannschaft nimmt an einem internationalen Hallenturnier in Karlsbad / Tschechien teil und wird 3. Gegner sind u.a. auch der Bayernligist SC Feucht.

 

 

Juni 2001 Die 1. Mannschaft wird 3. und verpasst denkbar knapp den Aufstieg, da man im letzten und entscheidenden Spiel gegen einen Absteiger (TSV Burgthann) verliert. Die 2. Mannschaft wird Letzter.

Die AH wir in der Kreisliga 5.

Die A-Jugend verhindert mit größter Mühe unter Lothar Breindl den Abstieg und wird 7. in der Kreisliga. Die B-Jugend unter dem Trainergespann Thorsten Mühlbauer / Albin Götz erreicht einen hervorragenden 7. Platz in de Bezirksliga, ebenso wie die C-Jugend unter Trainer Hans-Jürgen Görlitz. Hier brachte es die C-Jugend als einziges Team fertig, dem übermächtigen FC Nürnberg den einzigen Punkt in der Runde am Valznerweiher abzuknöpfen.

Die E-Jugend verlebt ein Sportwochenende der ganz besonderen Art. Bei einem internationalen Turnier in Kirchberg/Tirol unter der Organisation von Richard Götz. Die Mannschaft spielt u.a. gegen die Mannschaften von Austria Wien, FC Bayern München, 1. FC Nürnberg, 1860 München und Motorlet Prag.

Die rumänische C-Jugendmannschaft vom FC Konstanza vom Schwarzen Meer bestritt ein Freundschaftsspiel gegen unsere C-Jugend, Endstand 4:2 für unsere Jungs.

 

Das nun schon zur Tradition gewordene Jugendsportwochenende wurde wieder mit großem Erfolg mit insgesamt 22 teilnehmenden Mannschaften durchgeführt (D-Jgd. 3. Platz, E-Jgd. 1. Platz, F-Jgd. 5.Platz).

Die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Jugendarbeit wurden rechtzeitig gestellt.

 

Dezember 2001 Ein weiterer Erfolg in der Halle: 1. Mannschaft gewinnt das Hallenturnier vom FSV Berngau in der HS-West

 

Januar 2002 Die erste Mannschaft wird sensationell Hallenkreismeister und bei der Hallenbezirksmeisterschaft in Rothenburg wird man unter großer Fanteilnahme erst im Halbfinale unglücklich besiegt vom späteren Bezirksmeister. Der 3. Platz kann erreicht werden.

Die A-Jugend  wird bei der Hallenkreismeisterschaft 3., ebenso die D-Jugend.

Die F1-Jugend wurde Hallenkreismeister und belegte auf Bezirksebene einen achtungsvollen 3 Platz.

Auch die F3 wurde in einer Mini-Hallenrunde Kreismeister.

 

Juni 2002 Der wohl größte Erfolg der Vereinsgeschichte kann realisiert werden. Die erste Mannschaft wird Kreismeister und steigt in die Bezirksliga auf. Erfolgstrainer ist Werner Hilbich. Zahlreiche Aufstiegsfeiern sind die Folge um den Erfolg gebührend zu feiern.

 

Meistermannschaft

 

Erfolgstrainer Werner Hilbich

Die zweite Mannschaft landet im Mittelfeld unter Trainer Hans Götz.

Ein weiterer Erfolg im Jugendbereich - Die A-Jugend wird unangefochten Kreismeister und steigt ebenso in die Bezirksliga auf. Die Erfolgstrainer hier waren das Gespann Mühlbauer / Götz.

 

 

 

Die B-Jugend schafft den Klassenerhalt. Nicht so die C-Jugend die leider aus der Bezirksliga absteigen muss.

Der Höhepunkt in dieser Saison war der 4-tägige Ausflug unserer A-, B- und C-Jugend nach Paris. In Elancourt nahm die C-Jugend an einem großen internationalen Turnier teil und belegte von 20 teilnehmenden Mannschaften den 13. Platz.

 

Die A-Jugend gewann in einem hochklassigen Match gegen den OSC Elancourt mit 2:1.

 

Paris wurde von der FCH-Jugend komplett erkundet und bei der Heimfahrt wurde das Schloss Versailles besichtigt.

Die Clubspieler Raphael Schäfer und Nils-Eric Johannson leiteten eine Trainingseinheit für die Jugendlichen auf dem Sportgelände des FCH.

 

Juni 2003 Die erste Mannschaft belegt einen guten 4. Platz und schafft den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Trainer Werner Hilbich beendet seine Tätigkeit und wird von Jörg Tauchmann abgelöst.

Ebenso schafft die A-Jugend den Klassenerhalt in der Bezirksliga unter Trainer Vladimir Vydra und fährt mit der B-Jugend unter Johannes Rauch zu einem internationalen Turnier nach Tschechien.  Auch die B-Jugend bleibt in der Bezirksliga.

 

A-Jugend mit Trainer Vladimir Vydra

 

Dezember 2003 Die erste Mannschaft gewinnt das Hallenturnier-Turnier vom FSV Berngau in der HS-West zum 2. Mal

 

 

Januar 2004 E1-Jugend 2004 wird Hallenkreismeister

 

 

Juni 2004 Die erste Mannschaft beendet die Bezirksliga-Saison auf Platz 7. Trainer Jörg Tauchmann wird verabschiedet und wird von Willi Schweiger abgelöst.

 

Dezember 2004 Willi Schweiger, Trainer der ersten Mannschaft stellt sein Amt zur Verfügung und wird bis zum Rest der Saison von Ex-Trainer Alfred "Mucki" Rachinger abgelöst.

 

Januar 2005

Die A-Jugend belegte unter Trainer Johnny Rauch einen hervorragenden 3. Platz in der Hallenkreismeisterschaft und wurde damals „das weiße Ballett“ genannt.

 

Die D-Jgd. wurde ebenfalls 3.

 

Juni 2005 Die erste Mannschaft steigt aus der Bezirksliga ab. Magere 7 Punkte aus gerade mal 7 Unentschieden sind die Ausbeute aus einer enttäuschenden Saison. Interimscoach Alfred Rachinger wird verabschiedet. Sein Amt wird vom neuen Spielertrainer Thorsten Pöllet übernommen. Zahlreiche Spieler und Rückkehrer schließen sich dem FC Holzheim an. Saisonziel ist der sofortige Wiederaufstieg.

 

Kader der 1. und 2. Mannschaft 2005/2006 bei einem Testspiel in Berching.

 

Juli 2005

Die Saison 04/05 war wohl die kurioseste und aufregenste zugleich. Völlig abgeschlagen lag die A-Jgd. in der Bezirksliga mit nur 2 mageren Punkten zur Winterpause auf den letzten Tabellenplatz. Dann wurde von JL Dieter Trummer die Devise ausgegeben: „wenn wir die Liga noch halten, dann fliegen wir 3 Tage nach London.“ Und prompt startete nach der Winterpause die A-Jgd. eine atemberaubende Aufholjagd und konnte somit die Relegation mit dem drittletzten der Bezirksliga Nord, der JFG Hersbruck, erreichen. In einem Elfmeter-Krimi erzielte Stefan Wunder den entscheidenden Treffer und somit war der Klassenerhalt geschafft.

 

 

Ebenfalls in der Relegation gegen den TV 48 Erlangen schaffte die B-Jgd. den Klassenerhalt in der Bezirksliga.

 

Das Top-Event des Jahres war der wohl einmalige Ausflug der A-Jugend zum Mutterland des Fußballs, nach England. JL Dieter Trummer organisierte die Reise und per Flieger ging es nach London. Höhepunkte waren das Freundschaftsspiel gegen Crown&Manor (leider 1:5 verloren) und der Besuch des Chelsea Stadion inkl. der Führung durch den Umkleidekabinen, dem Pressekonferenzraum und das anschließende Mittagsessen im Clubhaus des FC Chelsea.

 

 

Mit der B-Jugend wurde eine Kanufahrt auf der Altmühl organisiert.

 

Im Juli wurde wieder ein großes Sportjugendwochenende (F-, E- und D-Jugend) mit insgesamt 22 teilnehmenden Mannschaften durchgeführt.

 

Die Fussballabteilung veranstaltet zum ersten Mal ein Sommerfest mit Zelt und einem Fussball-Turnier. Die erste Mannschaft gewinnt das eigene Turnier nach spannenden Spielen. Die Festvität findet großen Zuspruch und wird in den nächsten Jahren sicherlich wiederholt. Neben musikalischer Begleitung und einem Festzelt wird auch eine Sau am Spieß gegrillt. Clubspieler Sven Müller kommt als Ehrengast und gibt nicht nur bei einem Interview von Dieter Trummer sein Bestes, sondern gibt natürlich auch bereitwillig Autogramme an die zahlreichen Fans.

 

Turniersieger FC Holzheim

 

Die Sau am Spieß (mit einem wahren Fan!!)

 

Sven Müller (1. FC Nürnberg) mit Interviewer Dieter Trummer

 

Dezember 2005 Die erste Mannschaft ist Herbstmeister und schickt sich an, den Aufstieg zu realisieren.

 

Januar 2006 Die 1. + 2. Mannschaft nehmen an einem 3-tägigem Trainingslager in Karlsbad (Tschechien) teil, wo auf einem neuen Kunstrasenplatz trainiert wird.

 

März 2006 Neuwahlen beim FC Holzheim. Manfred Dimler übergibt sein Amt als Vorsitzender, das er 12 Jahre mit Bravour inne hatte, an Lothar Braun. 2. Vorsitzender wird Thorsten Mühlbauer für Erwin Pröll, Hauptkassier wird Lothar Breindl, der Roland Renner ablöst. Neuer Spielleiter der ersten Mannschaft wird Vladimir Vydra, das neue Amt des Abteilungsleiters nimmt Thorsten Mühlbauer ein. Auch der Vereinsausschuss wird neu zusammengestellt mit Herbert Biller, Stefan Pröll, Werner Hilbich, Vladimir Vydra, Thomas Kamm und Giorgio Cimino.

 

Juni 2006 Die erste Mannschaft hat es geschafft, nach nur einem Jahr Abwesendheit ist man wieder Bezirksligist. Mit einem beachtlichem Vorsprung hat man die direkte Konkurrenz hinter sich gelassen und steigt souverän wieder auf. Trainer Pöllet hat es auf Anhieb geschafft eine spielstarke Mannschaft zu formen und verlängert um ein weiters Jahr.

 

 

Die A-Jugend unter Erfolgstrainer Johannes Rauch muss aus der Bezirksliga absteigen, die diese abgeschafft wird und nur der Meister an der Bezirksoberliga-Runde teilnehmen darf. Johnny Rauch beendet seine Trainertätigkeit nach jahrelanger und erfolgreicher Tätigkeit zum Saisonende. Die A- bis D-Jugend spielt ab der neuen Saison in der neu geschaffenen JFG-Neumarkt, einer Jugend-Fusion aus FC Holzheim und TSV Wolfstein.

 

Die A-Jugend, aus der viele Talente von Trainer Rauch geformt wurden.

Dieter Trummer beendet nach fast 10-jähriger Tätigkeit als Jugendleiter die sehr erfolgreiche Jugendarbeit beim FC Holzheim. In dieser Zeit begleitete er viele Mannschaften als Trainer und als Betreuer.

 

Juli 2006 Neuer Trainer für die 2. Mannschaft wird Alois "Ellis" Guttenberger, dessen oberstes Ziel der Aufstieg in die Kreisklasse ist. Mit zahlreichen Zugängen aus der eigenen A-Jugend soll das Ziel erreicht werden.

 

Die Neuen beim FC Holzheim

Ein großer Erfolg für den FC Holzheim: Stadtmeister 2006 mit einem sensationellen Endspiel FCH1 gegen FCH2.

 

Dezember 2006 Die erste Mannschaft liegt zur Winterpause auf einem guten 6. Tabellenplatz in der Bezirksliga-Süd.

 

Die zweite Mannschaft wird verdient Herbstmeister in der A-Klasse-Mitte. Der Aufstieg unter Alois Guttenberger ist erklärtes Ziel für die Mannschaft.

 

Januar 2007 Die erste Mannschaft holt zum dritten Mal den Sieg beim Hallenturnier des FSV Berngau.

In der Hallenkreismeisterschaft scheitert die erste Mannschaft in der Endrunde nach einem sensationellen Halbfinale gegen den Landesligisten SV Seligenporten äußerst unglücklich mit 5:4 in allerletzter Sekunde. Die Mannschaft wird zum Sieger der Herzen erklärt und mit stehenden Ovationen gewürdigt. Im anschließenden kleinen Finale verliert die Mannschaft gegen den TV Hilpoltstein im 7-Meter Schießen und wird 4.

 

Februar 2007 Die erste und zweite Mannschaft fahren wieder zu einem Trainingslager nach Karlsbad (Tschechien). Dort wird unter optimalen Bedingungen (Kunstrasen und Flutlicht) nicht nur 3 mal trainiert, auch ein Testspiel gegen eine Tschechische Mannschaft kann mit 4:1 gewonnen werden.

 

Mit einer rekordverdächtigen Teilnehmerzahl von 29 Spielern konnten beide Trainer einiges testen.

Zusätzliche Informationen