Chronik 1987 - 1997

06.03.1987 Der FCH zählt 560 Mitglieder. Der Rücktritt des Vorstandes macht eine außerordentliche Wahl eines Interimsvorstands nötig; G. Jüttner, W. Leinberger und J. Sturm führen den Verein bis zur satzungsgemäßen Neuwahl im Jahre 1988.

 

Juni 1987 Der FCH ist Meister der C-Klasse Mitte und steigt in die B-Klasse auf; die Aufstiegsfeier sieht viele Auszeichnungen, Ehrengäste und Ehrungen. 500 Spiele: N. Krauser, 400 Spiele: E. Kirchberger, 200 Spiele: H. Biller, W. Krysa. Torschützenkönig wurde Ludwig Koller mit 44 Treffern. Die A- (R. Huth) und B-Jugend (W. Leinweber) nehmen am internationalen Pfingstturnier in Calella (Spanien) teil. Die A-Jugend wird 4. und die B-Jugend 5. von jeweils 9 Mannschaften. Tennis: Die 1. Herrenmannschaft steigt auf.

 

 

Juli 1987 20-jähriges Bestehen des FC Holzheim e.V. Festzeltbetrieb mit "Lauf - Rund um die Heinrichsbürg" sowie Ehrung der Gründungsmitglieder und verdienter Funktionäre.

Fußball: Die B-Jugend unter Trainer W. Leinweber steigt in die Kreisliga auf. 2. Platz in der Kreisklasse mit 51:18 Toren und 21:3 Punkten

 

September 1987 Fertigstellung des Trainingsplatzes neben dem Kanal. Tennis: 1. Mannschaft steigt in die Kreisklasse auf.

 

Juni 1988 Fußball: Die 1. Mannschaft ist in die A-Klasse aufgestiegen; die Aufstiegsfeier findet am 18.06.1988 statt; somit gelang der Durchmarsch von der C- bis in die A-Klasse unter Trainer H. Federhofer. Torschützenkönig: Ludwig Koller mit 22 Treffern, alle Spiele bestritten H. Federhofer und K.-H. Distler. Jugend: Große Erfolge auch im Jugendbereich; B-, E- und F-Jugend belegen jeweils 2. Plätze in ihrer Spielklasse. Gymnastik: Eine Seniorengymnastikgruppe wird gegründet.

 

B-Jugend 1988

 

Juli 1988 Vereinsfest mit 10. "Lauf - Rund um die Heinrichsbürg": Ehrung für G. Wittmann für seine außerordentliche Verdienste an dieser Laufveranstaltung.

 

Bambini 1988

 

März 1989 Eine Kinderturngruppe wird gegründet.

 

 

Januar 1989

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 1989

 

Fußball: 1. Mannschaft belegt 7. Platz in der A-Klasse, neuer Trainer wird Wolfgang Wanicki, Hans Federhofer wurde verabschiedet; neuer Spielleiter im Fußballbetrieb wird K.-H. Distler.

 

1. Mannschaft mit Spielertrainer Hans Federhofer

 

Trainer Herzog, R. Hartwig, S. Moosburger, A. Herrler, - , W. Regnat, M. Stigler, G. Jüttner

M. Dimler, J. Bühner, C. Graf, M. Vitzthum, A. Hilbich, J. Rauch

 

AH II: Olbrich J., Bauer E., Meier Ri., Rauch M., Kirchberger E., Meier Ru., Gönner Heidner G., Rosenthal U.

Benz O., Jüttner G., Spangler K., Häring G., Breindl H., Leinweber W.

 

 

F-Jugend: Kreisgruppe 1. Platz (Tore: 54:2, Punkte: 29:3) Trainer Olaf Benz (besonderes: im 15. Punktspiel wurde das 1. Gegentor kassiert!)

 

D-Jugend 1. Platz und Aufstieg in die Kreisliga unter Hermann Herzog.

Kreisklasse 1. Platz (Tore: 64:14, Punkte: 25:3)

 

C-Jugend 1. Platz in der Kreisklasse und Kreismeister mit Trainer Karl-Heinz Distler

1. Platz (Tore: 97:18, Punkte: 38:6) - Endspiel um die Kreismeisterschaft gegen TV Hilpoltstein wurde mit 4:2 gewonnen und somit Aufstieg in die Kreisliga.

 

 

Juli 1989 Zeltfest unter dem Motto "10 Jahre Tennis beim FCH". "Lauf - Rund um die Heinrichsbürg".

 

 

Herbst 1989 Baumaßnahmen am Sportheim (Anbau) und in der Tennisranch (Umbau) beginnen.

 

 

Juni 1990

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fußball: 1. Mannschaft steigt aus der A-Klasse ab; Jugend: A- und F-Jugend belegen jeweils 2. Plätze in ihrer Spielklasse.

 

 

 

F-Jugend mit Trainer Olaf Benz

 

Juli 1990 Im Rahmen des Zeltfestes wird erstmals ein "Straßenlauf" an Stelle "Rund um die Heinrichsbürg" unter Leitung von G. Wittmann durchgeführt. Die Leiterin der Damengymnastikgruppe, Frau B. Inderst, wird von ihrer langjährigen Tätigkeit verabschiedet; Nachfolgerin wird Frau Ute Joos. Die Mitgliederzahl beim FCH beträgt 790.

 

 

Oktober 1990 Die Tennisdamen sind in die Bezirksliga aufgestiegen, auch die 1. Seniorenmannschaft steigt in die nächst höhere Spielklasse auf.

 

 

Januar 1991

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 1991

 

 

Fußball: Die 1. Mannschaft belegt in der B-Klasse den 4. Platz; die Torjägerkanone teilen sich W. Wanicki mit 20 und Ludwig Koller mit 16 Treffern; neuer Trainer wird M. Schauer; E1- und E2-Jugend belegen jeweils die 2. Plätze.

A-Jugend 1. Platz wird Meister (72:18 Tore, 30:2 Punkte) in der Kreisgruppe und somit Aufstieg in Kreisklasse mit Trainer Hermann Herzog. Endspiel gegen SC Pollanten mit 4:2 gewonnen.

 

A-Jugend: Trainer Herzog, H. Kiener, K. Schrehard, C. Fuchs, M. Hierl, Meier, - , C. Niebler

H. Schlierf, Nick, S. Rosenthal, C. Bäumel, V. Klemann

B-Jugend 3. Platz in Kreisklasse und somit Aufstieg in Bezirksliga mit Trainer Meyer. Relegationsspiel gegen SpVgg Roth mit 3:1 gewonnen und somit erstmalig in die Bezirksliga aufgestiegen.

 

B-Jugend Aufsteiger in die Bezirksliga mit Trainer Meyer

 

 

 

C-Jugend bei einem Turnier in Rosenheim

 

Juli 1991 Das Vereinsfest mit dem traditionellen "Lauf - Rund um die Heinrichsbürg" wird wieder durchgeführt.

 

September 1991 Die Knabenmannschaft der Tennisabteilung belegt den 1. Platz und steigt auf; die Tennisabteilung ist auf 260 Mitglieder angewachsen.

 

30.10.1991 Beim FCH wird eine Abteilung "Kraft und Fitness" gegründet; ein Trainingskeller unter dem Bognersaal wurde errichtet; nach der Startphase zählt die Abteilung bereits 65 Mitglieder, für 30.000 DM werden Übungsgeräte angeschafft.

 

01.11.1991 Im Sportheim wird der Getränkelieferant gewechselt.

 

März 1992 Eine zweite Seniorenmannschaft (AH II) greift in den Punktspielbetrieb ein.

 

Mai 1992 Familie Zankl beendet ihre Tätigkeit im Sportheim und "Cimi" Cimino mit seiner Familie übernehmen den Wirtschaftsbetrieb.

 

31.05.1992 Die 1. Fußballmannschaft steigt in die A-Klasse auf; Trainer ist M. Schauer; die meisten Spieleinsätze verzeichnen L. Breindl, H. Blaha, N. Winter und R. Dürnhofer, Torschützenkönig wird Ludwig Koller mit 29 Treffern; die Aufstiegsfeier mit Spanferkelessen findet im Sportheim statt.

 

Juli 1992 Das Vereinsfest vom 3. bis 5.7.1992 ist dem 25-jährigem Bestehen des FC Holzheim gewidmet; ein umfangreiches Programm wird geboten und der traditionelle "Lauf - Rund um die Heinrichsbürg" findet letztmals statt. Die Abteilung "Kraft und Fitness" zählt ca. 100 Mitglieder; R. Kohlmann wird Vizeweltmeister im Bankdrücken in Taiwan; die Abteilung trägt auch Bayer. Meisterschaften der Junioren in Holzheim aus.

B-Jugend belegt in der Bezirksliga den 6. Platz (46:36 Tore, 20:20 Tore) Trainer: Werner Hilbich

 

September 1992 Hermann Herzog erhält für seine außergewöhnlichen Leistungen in der Jugendarbeit den Sepp-Herberger-Preis.

 

 

Januar 1993 Gründung einer Wirbelsäulengymnastikgruppe und Umwandlung der Aerobicgruppe in eine Fitnessgymnastikgruppe

 

Februar 1993 In der Jahreshauptversammlung wird Sandra Thumann als 1000. Vereinsmitglied begrüßt. Die Abteilung "Kraft und Fitness" erzielt mit ihren Athleten zahlreiche nationale Erfolge, international wird R. Kohlmann Weltmeister im Bankdrücken.

 

 

Mai 1993 Die 1. Fußballmannschaft steigt aus der A-Klasse ab, wird aber in der B-Klasse sofort wieder Herbstmeister. Die Jugendmannschaften des Vereins erzielen außergewöhnliche Erfolge. 

A-Jugend 1. Platz in der Kreisklasse (108:14 Tore, 27:5 Punkte) mit Trainer Spangler. Aufstieg in die Kreisliga

 

A-Jugend Meistermannschaft 1992 - 93 mit Trainer K. Spangler

 

B-Jugend: Bezirksliga 5. Platz (62:38 Tore, 24:18 Punkte) Trainer Werner Hilbich, Abstieg aus Bezirksliga, da aus zwei eine eingleisige Bezirksliga gemacht wird.

 

B-Jugend bei einem Freundschaftsspiel bei Wacker Plauen

F-Jugend 1. Platz in der Kreisklasse und anschließend Kreismeister (116:22 Tore, 36:4 Tore) mit Trainer Herzog. Kreismeister durch entscheidenden 3:1 Sieg gegen den TSV Feucht. Hermann Herzog und Georg Graf werden für ihre Verdienste in der Jugendarbeit ausgezeichnet.

 

F- Jugend Kreismeister: G. Babin, A. Distler, A. Schmid, S. Schauer, S. Dexl, M. Delikahya, A. Götz, Trainer Herzog

M. Trummer, M. Mössel, M. Regnath, S. Delikahya, C. Dragulic, M. Gmehling, A. Plank

 

Januar 1994 Die gesamte Mitgliederbestandsführung und Vereinsarbeit wird auf elektronische Datenverarbeitung umgestellt; in der JHV wird der Beschluss für einen Sportheimanbau gefasst; für ihre langjährige Tätigkeit in der Vorstandschaft werden Georg Jüttner, W. Leinweber, J. Sturm und N. Krauser geehrt.

 

März/April 1994 Die Vorbereitungen für den Sportheimanbau beginnen.

 

Mai 1994 Die 1. Fußballmannschaft steigt in die A-Klasse auf mit 42:10 Punkten; Torschützenkönig wird Ludwig Koller; die 2. Mannschaft schafft einen beachtlichen 6. Tabellenplatz. Dem FC Holzheim gehören mittlerweile 8 Schiedsrichter an.

 

Juni 1994 Im Jugendbereich ergeben sich wiederum erfolgreiche Abschlussplatzierungen. C-Jugend 2. Platz in der Kreisliga unter Trainer P. Vrostos; E-Jugend 2. Platz in der Kreisklasse unter Trainer H. Frank; In der Abteilung "Kraft und Fitness" erreicht R. Kohlmann einen 3. Platz bei der WM in Finnland; 15 Athleten werden zur Bestenehrung in das Landratsamt geladen; der Bayern-Cup wird ebenfalls in Holzheim ausgetragen.

Die A-Jugend wird Meister in der Kreisliga unter Trainer Werner Hilbich und steigt in die Bezirksliga auf.

 

 

A-Jugend Meister der Kreisliga und Aufsteiger in die Bezirksliga mit Trainer W. Hilbich

Die B-Jugend wird Meister in der Kreisliga unter Trainer Reinhard Schneiderbauer und steigt ebenfalls auf.

 

B-Jugend Meister der Kreisklasse und Aufsteiger in die Kreisliga mit Trainer R. Schneiderbauer

 

April 1995 Der Sportheimanbau mit Neben- und Geschäftszimmer wird vollendet.

 

30.04.1995 Hans Walter wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

Juni 1995 Die 1. Fußballmannschaft beendet die Saison mit einem 9. Platz; die 2. Mannschaft unter P. Vrostos erreicht den 8. Platz. Trainer M. Schauer wird nach 5-jähriger, erfolgreicher Arbeit verabschiedet; sein Nachfolger wird Alfred Rachinger. Die Abteilung "Kraft und Fitness" wählt eine neue Vorstandschaft mit K.-H. Stepper als Vorsitzenden und E. Thumann als Vize. R. Kohlmann erzielt bei der WM im Bankdrücken einen 3. Platz. Im Jugend-Fußball beendet Hermann Herzog seine langjährige Tätigkeit als Gesamtjugendleiter; A-Jugend 2. Platz in der Kreisliga mit Trainer R. Schneiderbauer.

 

Trainer M. Schauer, H. Gallo, R. Dürnhofer, L. Breindl, M. Schlierf, H. Forster, L. Koller, - , K.-H. Distler

B. Schlierf, A. Götz, A. Wittmann, N. Winter, J. Iberl, M. Breindl, H. Gmelch, S. Kiener, J. Stiegler

 

August 1995 Vorstand Manfred Dimler ruft eine Vereinszeitschrift ins Leben, die zu allen Heimspielen herausgebracht und verteilt wird.

 

Juni 1996 A-Jugend 3. Platz in der Kreisliga mit Trainer Helmut Pätzold; B-Jugend 4. Platz in der Kreisliga mit Trainer Werner Hilbich; C-Jugend 3. Platz in der Kreisliga mit Trainer Hermann Herzog; D-Jugend 7. Platz in der Kreisliga mit Trainer Bernd Schlierf / Markus Schuster; E1-Jugend 3. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Dieter Trummer / Hans-Jürgen Görlitz; E2.Jugend 8. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Dieter Trummer / Hans-Jürgen Görlitz. F1-Jugend 3. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Hermann Herzog.

Dieter Trummer übernimmt für die Leitung der Gesamtjugend.

 

Juni 1996 Die 1. Fußballmannschaft schließt die Saison mit einem 5. Platz ab, die 2. Mannschaft erreicht einen 4. Platz. Bei der Saisonabschlussfeier wurden Ludwig Koller für 500 Spiele, Josef Koller für 400 Spiele und Michael Schauer für seine erfolgreiche 5-jährige Trainertätigkeit beim FCH geehrt.

 

1. Mannschaft

 

2. Mannschaft

 

Juli 1996 Alfred "Mucki" Rachinger beginnt als neuer Trainer beim FC Holzheim für die 1. und 2. Fußballmannschaft. A- Jugend wird 3. in der Kreisliga unter Trainer Helmut Pätzold. B-Jugend wird in der Kreisliga 4. unter Trainer Werner Hilbich. C-Jugend wird unter Trainer Bernd Schlierf und Markus Schuster 3. in der Kreisliga. D-Jugend 7. Platz in der Kreisliga unter Hermann Herzog. E1-Jugend 3. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Dieter Trummer/Hans-Jürgen Görlitz. E2-Jugend 8. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Dieter Trummer/Hans-Jürgen Görlitz. F1-Jugend 3. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Johann Schneiderbauer, F2 4. unter Trainer Robert Ascher.

Großes F- und E-Jugendturnier auf dem Sportgelände des FC Holzheim mit insgesamt 16 teilnehmenden Mannschaften.. Platzierungen unserer Mannschaften: F2 6. Platz, F1 3. Platz, E2 5. Platz, E1 4. Platz.

 

Dezember 1996 Die 1. Mannschaft belegt zur Winterpause einen 4. Tabellenplatz, die 2. Mannschaft steht auf einem ausgezeichneten 2. Platz. Beim FCH finden für alle Abteilungen und Mannschaften Weihnachtsfeiern statt.

 

Januar 1997 Gründung einer Jugendsportgruppe " Fit for Kids".

 

 

Februar 1997 Die Jahreshauptversammlung wird abgehalten, bei den Neuwahlen kandidiert die bisherige Vorstandschaft wieder, es gibt nur geringfügige Veränderungen im Vereinsausschuss.

 

März 1997 Die Vorbereitungen für das 30-jährige Vereinsfest laufen an. Für die A- und B-Senioren beginnt der Punktspielbetrieb.

 

Mai 1997 Vereinsausflug mit der E-Jugend, vier Tage in der Jugendherberge Furth im Wald. Siege gegen Jugendmannschaften des ASV Cham  (5:2) und gegen FC Furth (11:0).

 

Juni 1997 Die 1. Fußballmannschaft beendet die Saison mit dem 4. Platz in der A-Klasse, die 2. Mannschaft unter der Betreuung von Peter Vrostos erreichte einen hervorragenden 2. Platz.

 

Juni 1997 Jugendbereich: A-Jugend 6. Platz in der Kreisliga unter Helmut Pätzold / Werner Hilbich; B-Jugend 5. Platz in der Kreisliga mit Trainer Werner Hilbich; C-Jugend 8. Platz in der Kreisliga mit Trainer Markus Schuster / Jörg Iberl; D-Jugend 3. Platz in der Kreisliga mit Trainer Herrmann Herzog; E1-Jugend 2. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Dieter Trummer / Hans-Jürgen Görlitz; E2-Jugend 4. Platz in der Kreisklasse mit Hans-Jürgen Görlitz / Dieter Trummer;E3-Jugend 3. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Norbert Heinrich; F1-Jugend 3. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Johann Schneiderbauer; F2-Jugend 1. Platz in der Kreisklasse mit Trainer Georg Ascher.

E1-Jugend hatte ein Traumjahr (7 Monate ungeschlagen) und diese Jugendarbeit war die Basis für eine weitere erfolgreiche Jugendentwicklung des FCH:

 

Bericht Nachwuchsturnier anläßlich des 30-jährigen Bestehens: Die Siegerpokale blieben beim FC Holzheim

Zusätzliche Informationen